KFV Hildburghausen

Jahreshauptversammlung 4. Februar 2012

Jahreshauptversammlung 4. Februar 2012

Kreisfeuerwehrverband zog Bilanz

Am Samstag, dem 04.02.2012 trafen sich die Vertreter der im Kreisfeuerwehrverband Hildburghausen organisierten Feuerwehrvereine des Landkreises zu ihrer jährlichen Jahreshauptversammlung in Römhild.

Neben 80 anwesenden Kameradinnen und Kameraden konnte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Kam. Norbert Schneider, auch zahlreiche Gäste zu dieser Veranstaltung begrüßen. Als Vertreter des Landratsamtes Hildburghausen folgten sowohl der 1. Beigeordnete, Herr Helge Hoffmann, als auch der Kreisbrandinspektor, Kamerad Michael Friedel und seine Kreisbrandmeister der Einladung. Angeführt vom Vorsitzenden des Thüringer Feuerwehrverbandes, Kamerad Lars Oschmann, fanden auch Frau Iris Gleicke, Herr Tilo Kummer und Herr Uwe Höhn den Weg nach Römhild.

Nach der Begrüßung der Anwesenden durch die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Römhild, Frau Weingarten, legte der Vorsitzende des Kreisverbandes Rechenschaft über die geleistete Arbeit des Verbandes im Jahr 2011 ab. Seitens des Verbandes wurde versucht, vielfältige Veranstaltungen zu organisieren, um den Mitgliedern und Gästen ein abwechslungsreiches Vereinsleben zu gestalten. Nach der Jahreshauptversammlung in Westenfeld, bei der die Neuwahl des Vorstandes im Vordergrund stand, folgte die Frauentagsfeier in Wiedersbach, der kreisoffene Pokallauf im Löschangriff in Gompertshausen, der Jugendleistungsmarsch in Merbelsrod und das Alterskameradentreffen, ebenfalls wieder in Wiedersbach. Einen Höhepunkt bildete jedoch die kurzfristige Ausrichtung der Landesmeisterschaften im Feuerwehrkampfsport in Schwarzbach. An diesem Wettbewerb beteiligten sich auch erfolgreich 2 Auswahlmannschaften aus dem Landkreis und konnten sich mit 4 Landesmeistertiteln für die deutschen Meisterschaften in diesem Jahr in Cottbus qualifizieren.

Auch Jugendfeuerwehrwart, Kamerad Jürgen Fleischhauer, konnte eine positive Bilanz seiner Arbeit ziehen. In 49 Jugendfeuerwehren sind 435 Jugendliche im Landkreis organisiert.26 von Ihnen konnten 2011 in aktiven Wehren übernommen werden.

Der 1. Beigeordnete, Herr Helge Hoffman, betonte in seinen Ausführungen, dass bei den Zuwendungen für die Feuerwehren keine Abstriche erfolgen dürfen. Die ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren verrichten schließlich Pflichtaufgaben der Kommunen, also ist auch die Kommune gefordert, die materiell- technischen Voraussetzungen zu schaffen. Herr Helge Hoffman gab einen kurzen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten des Landratsamtes zur Unterstützung der Feuerwehren im Landkreis und bedankte sich bei den Anwesenden für Ihre geleistete Arbeit.

Für die Überreichung einer finanziellen Zuwendung des Landratsamtes und der Sparkassenversicherung durch Herrn Hoffmann, bedankte sich der Vorsitzende im Namen seiner Mitglieder.
Der Vorsitzende des Thüringer Feuerwehrverbandes, Kamerad Lars Oschmann, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und würdigte die Arbeit des Kreisfeuerwehrverbandes. In seinen Ausführungen gab er den Anwesenden einen Überblick über Aktivitäten des Landesverbandes und Problemen, die es gilt, zum Wohle der Feuerwehrangehörigen zu lösen.
Die politischen Vertreter der Veranstaltung würdigten die ehrenamtliche Tätigkeit und sagten jederzeit Unterstützung bei der Lösung von Problemen zu.

Im Anschluss erfolgte die Auszeichnung für Verdienste in der Feuerwehrarbeit an folgende Kameraden:

Ehrenurkunde des Kreisfeuerwehrverbandes mit Spange
Kam. Stefan Griebsch Fw Römhild
Kam. Christopher Zöller Fw Römhild
Kam. Alexander Loos Fw Römhild
Kam. Christian Struck Fw Römhild
Kam. Frank Bartenstein Fw Westenfeld
Kam. Rene Ulizka Fw Westenfeld
Kam. Sven Peters Fw Westenfeld


40. Jahre Mitgliedschaft Feuerwehr
Kam. Gerhard Heusinger Fw Römhild

50. Jahre Mitgliedschaft Feuerwehr
Kam. Wolfgang May Fw Römhild

Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehr Verbandes in Silber
Kam. Lothar Reuter Fw Sachsenbrunn

Der Feuerwehrverein Milz konnte als 48. Mitglied im Kreisfeuerwehrverband aufgenommen werden.


Kreisfeuerwehrverband
Hildburghausen e.V.


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.